top of page
Logo handreicher_ch walnuss_trübgrün_bronze cmyk.png

Mensch?
Ein interaktives Kunstprojekt

Wofür bin ich eigentlich auf die Welt gekommen? Für Mensch sein.

Nur: Was ist darunter zu verstehen? Selbstredend gibt es darauf viele Antworten. Es scheint für die Meisten ganz einfach zu sein ihre darauf zu finden und zu leben. Damit zufrieden zu sein. 

Oder vielleicht doch nicht so? Der Blick auf die Statistiken in Sachen BurnOuts, Depressionen, Suizide, etc. verrät uns - dass das so eine Sache ist mit der Zufriedenheit in dieser Gesellschaft.

Item. In diesem interaktiven Kunstprojekt sollen "lebenswerte" Antworten gesammelt werden von Menschen, die sich aus dem ganzen Weltentheater so weit heraus zu nehmen verstehen, dass sie sich mit hoffnungs-frohem, kindlich offenen Blick und gehöriger Portion Humor (auch & besonders sich selbst betreffend) dem Thema  ("Wofür bin ich... ) widmen wollen & können.

Inhaltlicher Anspruch: Diese sollen als "Utopien" getextet sein! Denn was ist für unseren Geist anregender - nicht nur für Kinder - als Geschichten?!? 
 

Mit dieser Webseite will all den Menschen Hand gereicht sein, die finden, dass in der Realität des 21. Jahrhunderts ein deutlicher Überhang an Dystopien besteht und das Leben eigentlich für was anderes steht. Und sei es einfach Balance - wie es in einem dualen Sein (Mann-Frau, Tag-Nacht, etc.) so ist, respektive sein sollte. Einverstanden? Alles fängt an mit Gedanken... also lasst uns Utopien kreieren und einander erzählen!

 

Es liegt in uns, an uns...

Wir sind alle Künstler (im Sinne Joseph Beuys), wir alle sind also auch potenzielle Dichter und Denker! Lasst uns unser Potenzial entdecken, entfalten und miteinander teilen.

Alle Texte (von Kurzgeschichten über Gedichte bis zu ...) und gerne auch zeichnerische Werke -  können an wil.krafft @ mailbox.org gemailt werden. Da werden sie schon ein erstes Mal gelesen, beziehungsweise rezipiert. Und sofern sie die Merkmale einer Utopie erfüllen sowie hoffnungsfrohe Perspektiven bieten, werden sie hier veröffentlicht.


Was sich daraus entwickeln will... lassen wir uns überraschen!!!

Hoffentlich Miteinander in mannigfaltigster Art und Weise. Zum Beispiel Utopienerzählern on Tour, Kunst-Werkstätten im Zeichen kulturkreativer Lebensvorstellungen, nachhaltig funktionierende Transition-Projekte...
 

Aus Gedanken & Gefühlen werden Worte

Aus Worten werden Taten

Aus Taten werden Gewohnheiten

Aus Gewohnheiten bildet sich Charakter

Charakter bestimmt das Schicksal.

"Phantasie ist die Vorschau auf die kommenden Ereignisse des Lebens."    

Albert Einstein

bottom of page